Fragen zum Gedicht. Der Reim

Ergänze die Lücken sinnvoll

Klick auf die Dropdown-Buttons und suche aus!

Ein Klick auf den Hinweis-Button [?] zieht dir Punkte ab!

Vers
Ein Vers ist eine Zeile in einem , die auf ein Reimwort endet.
Ihr Ende legt der Autor des Gedichts fest; das Ende einer in einem "normalen" Text hängt von der Schriftgröße, dem Platz innerhalb der Spalte, also von Zufällen ab.

Reimwort
Ein Reimwort ist das Wort .
Ein Reimwort braucht einen "Partner". Sein Hauptvokal klingt genauso/sehr ähnlich wie der in seinem Partner-Reimwort in einem anderen Vers. Die sich ebenfalls stark.

Beispiele:
Grase - Nase, Sack - Quack, Säumen - (Purzel)bäumen


Reimformen
Bei auftretenden Reimwörtern spricht man von einem .
Muster: oder aabbcc usw.

Beispiel:

Christian Morgenstern. Die drei Spatzen
In einem leeren Haselstrauch
Da sitzen drei Spatzen Bauch an Bauch.

Der Erich rechts und links der Franz
Und mittendrin der freche Hans.



Wenn ein Reimpaar von einem anderen Team umrahmt wird, sprechen wir von einem Reim .
Muster: abba cddc usw.

Beispiel:
...
Zur Erde kam mit lautem Quack,
Nicht ohne großes Unbehagen.
Er fiel zum Glück auf seinen Magen,
Den dicken weichen Futtersack,
...




Ein Kreuzreim liegt dann vor, wenn die so angeordnet sind: usw.

Beispiel:

Wenn die Möpse Schnäpse trinken,
Wenn vorm Spiegel Igel stehn,
Wenn vor Föhren Bären winken,
Wenn die Ochsen boxen gehn,
...