Die Schlittenfahrt

Treffer landen!

Wähle die benutzte Zeitform des Prädikats aus!
Es hatte tagelang geschneit (), und nun gab () es harten Frost. Die Äste der Fichten senkten () sich unter der Schneelast, die sie zu tragen hatten (), tief zu Boden. Auf den kleinen Äckern zwischen den Waldsstücken lag () der Schnee wie auf einem zugefrorenen See. Das Winterkorn schlief () in den Rillen, die im Herbst zuvor die Egge in den Boden gezogen hatte (). Evert Everingen und Noortje van der Hoek hatten den Schlitten über den Zaun der Kälberweide gehoben (). Jenseits des Zauns führte () ein schmaler Weg durch den Wald, den Hügelhang hinab.
„Halt dich fest!“ Ab geht’s!“, sagte Evert, und schon sausten () sie abwärts. Der Schnee stob () auf und flog () ihnen pulvrig um die Ohren. Noortje hielt () den Atem an, die Backen brannten () ihr. Sie hatte die Arme fest um Evert geschlungen (). Er war () ein gutes Jahr älter als sie, aber kaum größer, sodass sie ihm über die Schulter gucken konnte (). Evert lenkte () den Schlitten mit den Füßen. Regengüsse hatten den lehmigen Pfad ausgespült (), sodass die Kanten zu beiden Seiten steil hochragten (). Hin und wieder stemmte () auch Noortje einen ihrer Holzschuhe auf den Boden, um Evert beim Lenken zu unterstützen. Ein dicker Baum stand () mitten im Weg und versperrte () die ungehinderte Durchfahrt